Reed Sensoren

Reedsensoren und Reedschalter

Eine besondere Bauform der elektronischen Schalter stellen die Reedschalter dar. Sie bestehen, wie ihr Name verrät, aus einem mit Schutzgas gefüllten Glasröhrchen (engl. „reed“: Schilfrohr). Im Innern des Röhrchens befinden sich zwei Kontaktflächen. Durch magnetischen Einfluss werden die zungenförmigen Kontaktflächen seitlich aneinandergedrückt. Dadurch wird der Schalter geschlossen und es fließt Strom. Dank ihrer kompakten Bauweise können die Schalter in nahezu jedem Anwendungsbereich eingesetzt werden. Ein häufiges Anwendungsgebiet von Reedschaltern ist zum Beispiel die Automobiltechnik.