doceram_galleria_umformtechnik_003

doceram_galleria_umformtechnik_001

Hochleistungskeramik in der Umformtechnik. Denn für harte Aufgaben braucht man noch härtere Werkzeuge.

Die Umformtechnik, speziell bei der Metallverarbeitung, gehört zu den Fertigungsverfahren, bei denen Werkzeuge besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Zum einen durch besonders harte Materialien wie formgehärtete Bleche, die in der weiteren mechanischen Bearbeitung zu frühzeitigem Werkzeugverschleiss führen. Zum anderen durch Ablagerungen und Anhaftungen, beispielsweise von Aluminium auf Stahlwerkzeugen.

Bei typischen Umformprozessen wie Biegen, Falzen oder Bördeln, erweisen sich daher Bauteile aus Hochleistungskeramik in vielen Fällen als überlegene Alternative zu herkömmlichen Werkstoffen. Extrem bruch- und verschleissfest, schlagzäh und adhäsionsarm können sie gegenüber herkömmlichen Lösungen eine um den Faktor 50 höhere Standzeit aufweisen. Sichere Prozesse und weniger Anlagenstillstand sind das Ergebnis.